Beijing Great Wall International Travel Agency 

 

 

>>Home >China A-Z (Deutsch)

China Beijing
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
       
A
Anreise / Fluege

Taeglich gibt es mehrere Non-Stop-Fluege von verschiedenen europaeischen Grossstaedten nach Beijing und von dort weiter nach Shanghai. Alle grossen nationalen Fluggesellschaften Europas sowie "Air China" und "China Eastern" bieten diese Verbindungen an. Die Boeing 747- Flugzeuge ("Jumbo Jets") der Air China entsprechen dem modernsten Standard. Die Flugzeit betraegt rund 10 Stunden.

B
Botschaft
In China sind folgende Adresse mitzubringen:
Deutsche Botschaft in Beijing
No. 5 Dong Zhi Meng Wai Da Jie
Beijing, China
Tel: 00 86-10-65 32 21 61
Fax: 00 86-10-65 32 53 36
Deutsches Generalkonsulat in Shanghai
No. 151 + 181 Yong Fu Lu
Shanghai, China
Tel: 00 86-21-64 33 69 51
Fax: 00 86-21-64 71 44 48
Ministry of Foreign Affairs of the P.R. China
Visa Office in Hongkong
5. Fl., Lower Block
China Resources Building 26
Harbour Road, Wanchai
Hongkong
Tel: 00 852-28 27 95 69
E
Einkaufen / Souvenirs
Staatliche Kaufhaeuser sind meist taeglich, inklusive Wochenende, von 10.00 bis 19.00 Uhr geoeffnet. Private Geschaefte, vor allem in Metropolen wie Shanghai oder Guangzhou, schliessen oft erst gegen 21.00 Uhr. Die Preise der staatlichen Betriebe sind festgelegt. Auf Maerkten oder in privaten Laeden ist der Preis jedoch Verhandlungssache. Mangelnde Chinesisch-Kenntnisse sollten Sie nicht davon abhalten, denn traditionell erfolgen Preisdiskussionen ueber einfache Handzeichen.
Seidenwaren, Kunstgegenstaende, Tuschezeichnungen, Kalligraphien,Essstaebchen, schoenes Porzellan, Faecher, Lackwaren und Teppiche gehoeren zu den beliebtesten Mitbringseln. Wer die Shopping-Extase sucht, ist in China auf alle Faelle richtig! Antiquitaeten duerfen aber nur ausgefuehrt werden, wenn sie ein amtliches, rotes Exportsiegel tragen. Bitte bedenken Sie, dass nach dem Washingtoner Artenschutzabkommen kein Elfenbein oder Elfenbeinprodukte nach Europa eingefuehrt werden duerfen.
Elektrizitaet
Die Spannung ist landesweit 220 Volt, bei 50 Hertz. Je nach Region sind aber Adapter fuer zweifache bzw. dreifache Flachstecker erforderlich.Die Mitnahme eines " Weltreisesteckers" ist empfehlt.
Essen und Trinken
In den Grossstaedten bekommen Sie in den Hotels ein internationales Fruehstueck. In den entlegenen Orten hingegen wird oefters Toast, Ei, Marmelade, Tee/Kafee und Butter gereicht. Mittag- und Abendessen werden in der Regel in Restaurants ausserhalb des Hotels eingenommen. Den Gebrauch der Staebchen lernen Sie viel schneller als Sie denken, Sie brauchen nur am Anfang etwas Geduld - wenn Sie moechten, werden Ihnen aber auch Messer und Gabel geriecht. Leitungswasser kann zum Zaehneputzen benutzt werden, ist aber nicht trinkbar! In den Hotelzimmern, und auch in den Zuegen,stehen in der Regel Thermoskannen mit abgekochtem, heissen Wasser bereit, womit Sie Tee oder Kaffee zubereiten koennen.
F
Feiertage

Zahlreiche nationale und regionale Feiertage richten sich nach dem traditionellen Mondkalender und finden daher von Jahr zu Jahr an unterschiedlichen Terminen staat. Hier nur eine Auswahl der wichtigsten landesweit gueltigen Han-chinesischen Feste und Feiertage:

Neujahrstag 1. Januar
Fruehlingsfest Jaehrlich wechselndes Datum zwischen 21.1 und 20.2., drei arbeitsfreie Tage
Laternenfest 15. Tag des 1. Monats des Mondkalenders (Mitte bis Ende Februar)
Qingming-Fest Fest des Totengedenkens, am 12. Tag des dritten Monats des Mondkalenders (Meist im April)
Tag der Arbeit 1. Mai
Drachenbootfest Am 5. Tag des 5. Monats nach dem Mondkalender (Meist im Juni)
Mondfest Am 15. Tag des 8. Monats nach dem Mondkalender (im September)
Nationalfeiertag 1. Oktober

In der Zeit 1.Mai (Tag der Arbeit) und der 1.October (Nationalfeiertag) haben viele Chinesen eine Woche Urlaub, die man gerne zum Reisen nutzt. Dies fuehrt an beruehmten, touristische Orten oft zu katastrophalen Engpaessen.

Flughafengebuehr
Bei Inlandsfluegen verlangen die meisten Flughaefen 50 Yuan RMB, bei internationalen Fluegen zwischen 90 Yuan RMB.
Fotografieren
Sie koennen Fotokameras,Filmkameras ( 8 mm/Super 8 ) und Heim-Video-Kameras mitnehmen. Bitte nehmen Sie genuegende Filmmaterial und Batterien mit. Es gibt so viel zu fotografieren. Grundsaetzlich sind Fotografieren und Filmen erlaut, ausser bei Militaeranlagen, manche Museen, Tempeln, werden meist Dia-Serien und Postkarten angeboten.
100 ISO Filme fuer Bildabzuege sind in touristischen Gebieten problemlos erhaeltlich. Diafilme und Filme mit hoher Lichtempfindlichkeit hingegen sollten Sie in ausreichender Menge mitbringen.
G
Geld / Waehrung / Kreditkarte
Die Waehrung der VR China ist der Renminbi (RMB), meist aber Yuan oder Kuai genannt (1 Yuan = 10 Jiao = 100 Fen). Der Wechselkurs wird taeglich von der Bank of China festgelegt und ist ueberall gleich: 1 USD = ca. 8.07 RMB ( Stand Mai 2003)
Die Chinesische Waehrung ist nicht frei konvertierbar. Ein- und Ausfuhr von Yuan ist pro Person bis zu einer Hoehe von 6.000 Yuan gestattet. Fremdwaehrungen duerfen bei Einreise unbeschraenkt mitgefuehrt werden. Zweckmaessig ist die Mitnahme von DM oder USD in bar oder Reisecheks. Ein mit Kursverlust verbundener Einkauf von USD vor der Reise ist nicht notwendig, weil in den meisten Orten in China Euro in bar oder in Reisechecks gerne von den Banken angenommen werden. In den meisten Hotels und in den grossen Touristengeschaeften ist eine Filiale der Bank. Die Umtauschbelege sollten Sie gut aufbewahren, weil nur gegen Vorlage dieser Belege die Renminbi bei Ausreise wieder zurueckgetauscht werden koennen.
Schwarztausch auf der Strasse ist uebrigens nicht nur illegal, sondern auch kaum lohnenswert. Die offiziellen Oeffnungszeiten der Bank of China sind Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 17.00 Uhr.
Gaengie Kreditkarten wie American Expres, Visacard,Eurocard/Mastercard und Diners Club werden von den meisten Hotels, Touristengeschaeften und Restaurants akzeptiert, von den kleinen strassenladen dagegen selten.
Euroscheckkarte und Euro-Schecks wetden nicht akzeptiert.Bargeld mit der Kreditkarte abzuholen ist sehr umstaendlich in China und daher nicht zu empfehlen.Es geht nur in den Hauptfilialen der Bank of China, erfordert sehr viel Zeit und ist teuer .
Gepaeck
Die Freigepaeckregelung in der Economy-Class liegt bei 20 kg pro Person. Gepaeckstueck sollen stabil und muessen verschliesbar sein. Der Gepaecktransfer erfolgt meistens getrennt vom Personentransfer und kann u.U. Viel Zeit in Anspruch nehmen. Darum sollte in Ihrem Handgepaeck genuegend Platz fuer Ihre persoenlichen Dinge, Wertsachen, Medikamente und etwas Waesche sein. Auch Toilettenpapier gehoert immer in die Handtasche, denn in den Toiletten im Zug, auf dem Land sowie in den oeffentlichen Toiletten ist dieses nicht vorhanden.
Gesundheit / Impfungen
Fuer die direkte Einreise aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben. Reisende aus Gebieten mit Gelbfiebergefahr muessen bei der Einreise ein gueltiges Impfzeugnis vorweisen. Vor der Abreise empfiehlt es sich, Hepatitis A, Tetanus, Polio und Diphtherie aufzufrischen, falls der Impfschutz abgelaufen ist. Ob eine Malaria-Prophylaxe notwendig ist, sollten Sie mit dem Arzt abklaeren.
Medikamente,die Sie dauerhaft einnehmen muessen, sollten in ausreichender Menge in Ihrem Handgepaeck verfuegbar sein. In China besteht ein dichtes Netz aerztliche Versorgung. Fast alle in Europa gaengigen Medikamente sind in China erhaeltlich. Im Notfall erhalten Sie von der Botschaft die Adressen deutsch- oder englischsprachige Aerzte in China. Bei chronischen Leiden kann auch eine Akupunkturbehandlung in einer der traditionellen Kliniken interessant sein. Die meisten Hotels bieten einen eigenen aerztlichen Notdienst oder organisieren fuer Sie eine aerztliche Hilfe. In den grossen Staedten ist der medizinische Standard hoch, hier gibt es sogar Krankenabteilungen nur fuer Auslaender.
Bei Eis, ungeschaeltem Obst und Leitungswasser ist Vorsicht geboten. Gerade im subtropischen und tropischen Sueden kann es zu Magen-Darm-Beschwerden kommen.
H
Hotels / Uebernachtungen
Ob fuenf-Sterne-Hotel oder Schlafsaal - in China finden Sie alles. Gerade zur Hauptreisezeit sollten Sie aber bereits von Deutschland aus reservieren.
In Grossstaedten finden sich Haeuser mit internationalem Standard. In diesen Haeusern verfuegen die Zimmer ueber Bad/Dusche und WC,Telefon, Klimaanlage, TV und vieles mehr. Bei Reisen durch entlegene Gebieten kann es vorkommen, dass einfache Unterkuenfte akzeptiert werden muessen. In der Regel gilt: Je abgelegener der Ort, desto einfacher der Hotelkomfort. In den entlegenen Orten mancher Regionen wie z.B ringsum die Taklamakan und in Tibet wird in einfachsten Gaestehaeusern Uebernachtet.
K
Kleidung
Die mitgenommene Kleidung sollte praktisch, pflegeleicht und den jahreszeitlichen Bedingungen angepasst sein.Bequeme und solide Schuhe sind wichtig.Auch im Sommer sollte aufgrund der Klimaanlagen in Bussen, Hotels und Restaurants eine Jacke im Gepaeck sein. Regen- und Sonnenschutz sind auf jeden Fall empfehlenswert. Nehmen Sie nicht zuviel Kleidung mit.In den meisten Hotels und waehrend der Schiffahrt auf dem Yangzi koennen Sie Ihre Waesche preiswert und gut waschen lassen. Behalten Sie lieber noch etwas Platz fuer Ihre Einkaeufe in China.
Klima
Aufgrund der raeumlichen Ausdehnung unterliegt das Klima sehr grossen regionalen und jahreszeitlichen Schwankungen. China erstreckt sich ueber vier Klimazonen, von kuehlgemaessigt bis tropisch. Noerdlich des Yangtse-Flusses muessen Sie zu allen Jahreszeiten mit extremen Temperaturen rechnen. Suedlich des Yangtse sind die Winter weniger streng, aber der Sommer bringt hohe Temperaturen und eine fuer Europaeer ungewohnt hohe Luftfeuchtigkeit. Als Mittelmass fuer die Reisezeit bieten sich die Zeitspannen von April - Juni oder von September - November an. Ansonsten erfordern die differenzierten Klimaverhaeltnisse eine regional bezogene Reiseplanung. Auch der Sommer und der Winter haben Ihre Vorzuege.
Kriminalitaet
China ist ein sicheres Reiseland. In den touristischen Zentren sollten Sie sich dennoch vor Taschendieben in Acht nehmen. Deponieren Sie deshalb Ihre Wertsachen im Safe der Hotelrezeption.
o
Oeffnungszeiten
Fuer Geschaefte gibt es keine vorgeschriebenen Ladenschlusszeiten. Staatliche Laeden haben die Zeiten an der Eingangstuer und sind in der Regel 7 Tage in der Woche von 9.30 bis 20.30 Uhr geoeffnet, private Laeden oft etwas laenger. Banken oeffnen meist von 9-12 und 14-17 Uhr, grosse Postaemter von 8-19 Uhr, kleinere kuerzer.
P
Post/Telefon
Brief- und Faxpapier finden Sie in der Regel im Hotelzimmer. Briefmarken koennen Sie an den Hotelrezeptionen erwerben, die die Postkarten und Briefe auch fuer Sie aufgeben. Pakete muessen im Postamt verpackt und versandt werden. Die Laufzeit der Luftpost von Peking nach Europa betraegt etwa eine Woche, aus anderen Staedten kann sie jedoch zwei Wochen und laenger unterwegs sein. Postkarten sind in den meisten Touristengeschaeften erhaeltlich. In den meisten Hotels koennen Sie vom Zimmer aus telefonieren. Die Telefongebuehren sind jedoch teilweise ausserordentlich hoch. Guenstiger telefoniert man mit einer Telefonkarte (meist in den Hotels erhaeltlich) von oeffentlichen Fernsprechern. Vermittlung von Anrufen aus Europa ins Hotelzimmer gestalten sich oft schwierig, da die Telefonisten die Namen nicht verstehen und die Sprachkenntnisse begrenzt sind. Sollten Sie ein Fax von zu Hause erwarten, fragen Sie sowohl bei der Rezeption als auch im Business Center danach. Handys funktionieren inzwischen fast in allen groesseren Staedten.
Vorwahlen:
· China - Deutschland: 00 49
· China - Oesterreich: 00 43
· China - Schweiz: 00 41
· China - Holland: 00 31
R
Reiseleitung
Wir sind bestrebt, unseren anspruchsvollen Gaesten ein moeglichst unverfaelschtes Bild von China, seiner Geschichte und Kultur zu vermitteln. Dazu haben wir ein Team von Chinesischen Top-Reiseleitern gebildet, Meister ihres Fachs mit akademischem Hintergrund und sehr guten Deutschkenntnissen. Unsere Reiseleitung haben auch auf Ihre individuellen Wuensche immer ein offenes Ohr.
S
Sprache
"Pu tong hua" (Mandarin) ist die offizielle Sprache der Volksrepublik China. Regional variieren die Dialekte jedoch erheblich. In den internationalen Hotels duerfen Sie gute Englischkenntnisse erwarten. Falls Sie abgelegenere Gebiete besuchen, gehoert ein Sprachfuehrer ins Gepaeck - und ein wenig Geduld.
Die Reisefuehrung erfolgt in der Regel in deutscher Sprache. In sehr entlegenen Regionen kann der Einsatz von englischsprachigen Reisefuehrern vorkommen. Dann hilft Ihnen Ihr staendigen Reiseleiter weiter. Wer sich alleine umsehen moechte, sollte sich Namen und Anschrift des Hotels auf Chinesisch notieren lassen oder eine Karte des Hotels mit sich fuehren. Dann wird Sie jeder Taxifahrer wieder sicher zurueckbringen.
T
Taxi
Taxis sind billig und ueberall schnell zu bekommen. In der Regel braucht man nur an der Strasse zu stehen und die Hand hochzuhalten, in wenigen Minuten wird ein Taxi bei Ihnen halten. Vor den Ausgaengen von Flughaefen, Bahnhoefen und Hotel ab 3 Sternen stehen fast immer wartende Taxi. UEber den Kilometerpreis gibt ein Aufkleber aussen an der Autotuer Auskunft. Achten Sie darauf, dass der Taxameter eingeschaltet ist. Es gibt eine Grundgebuehr und einen streckenabhaengigen Preis. Die Taxifahrer verstehen in den seltensten Faellen eine Fremdsprache.Man sollte ihm das Fahrziel bzw. die Adresse des eigenen Hotels entweder auf einer Karte oder auf Chinesisch zeigen.
Trinkgeld
Trinkgelder sind inzwischen in China obligatorisch. Die Gehaelter von Busfahrern und Reiseleitern sind sehr niedrig, da das Trinkgled als ein wichtiger Bestandteil ihres Einkommens betrachtet wird. Bei einer Gruppe ab 10 Persoenen empfehlen wir pro Reisenden pro Tag 2-3 Euro Trinkgeld fuer Fahrer und lokalen Reisefuehrer. Beim Einverstaendnis aller Reiseteilnehmer wird in der Regel am Anfang der Reise der entsprechende Betrag vom Reiseleiter eingesammelt und beim Abschiednehmen den jeweiligen Fahrer und den oertlichen Reisefuehrer gegeben. Dennoch sollte an dem Prinzip festgehalten werden: Gute Leistung, gutes Trinkgeld, schlechte Leistung, schlechtes Trinkgeld. Beachten sie aber bitte, dass die Bewertung der Leistung den persoenlichen Einsatz umfasst. Wenn der Flug verspaetet ist, trifft den Reisefuehrer keine Schuld. Die Hoehe des Trinkgelds fuer Ihren staendigen Reiseltier liegt in Ihrem Ermessen.
V
Verkehr : Flug, Bahnfahrt, Busfahrt, Taxi, Mietfahrraeder, Mitwagen
Innerchinesische Fluege werden mit chinesischen Linienmaschinen durchgefuehrt. Die Fluggeraete und der Service entsprechen internationalem Standart. Die chinesische Staatsbahn kennt vier Klassen (Hartsitzer, Weichsitzer, Hartlieger, Weichlieger), fuer den Auslaender werden meistens die weichen Klassen (sie entsprechen in der Regel dem europaeischen Standard der ersten Klassen) gebucht. Bahnfahrten sind immer ein besonderes Erlebnis und eroeffnen einen Einblick in das normale chinesische Leben.Busfahrten erfolgen in der Regel mit einem klimatisierten Reisebus/Auto. Fuer manche Strecken in den entlegenen Provinzen sind Gelaendewagen erforderlich.Die oeffentlichen Verkehrsmittel sind haeufig ueberfuellt. Mietfahrraeder koennen Sie in groesseren Hotels mieten. Bitte beachten: langsam fahren und staendig klingeln. Taxi ist leicht zu finden. Lassen Sie sich deshalb von Ihrem Hotel eine chinesisch geschriebene Adresse Ihres Fahrzieles geben und fuer die Rueckfahrt eine Visitenkarte Ihres Hotels. Mietwagen sind nur mit Chauffeur erhaeltlich, da Auslaendern nur in Sonderfaellen das Fahren gestattet ist.
Achtung: Als Schwellenland hat die Infrastruktur in China trotz grosser Anstrengungen noch viel Nachholbedarf. Jeder Besucher/jede Besucherin sollte daher auf ungewoehliche,spontane Situationen, Verspaetungen, eventuelle kruzfristige Veraenderungen der Flug- und Zugplaene oder der Reiseroute vorbereitet sein, auf die die Veranstalter keinen Einfluss haben.
Visum
  Fuer die Einreise benoetigt man einen gueltigen Reisepass und ein Visum. Das Visum erteilen die Diplomatischen Vertretungen der VR China, dazu sind folgende Papiere vorzulegen:
-Orginalreisepass, der noch mindestens 6 Monate Gueltigkeit hat;
-ein ausgefuelltes Antragsformular plus Lichtbild;
-die Visumgebuehr;
-und fuer alle, die laenger als 6 Monate in China bleiben wollen, eine Aids-Bescheinigung;
Alle Papiere muessen persoenlich oder in Vertretung (z.B. einem Visumservice) eingereicht werden. Die Gebuehr betraegt fuer Deutsche bei einem Aufenthalt unter 6 Monaten, einmalige Einreise Euro 20,- , 2 mal Einreise Euro 30,- und ueber 6 Monate Euro 40,-. Eine normale Visumbearbeitung dauert zwei Wochen, fuer einen Aufpreis von Euro 20,- erhaelt man das Visum binnen zwei Tagen. Bei Buchung von Reisen ueber einen Reiseveranstalter erledigt dieser die Visaeinholung. Falls Sie ueber Hongkong einreisen, koennen Sie das Visum innerhalb eines Tages bei der lokalen Vertretung des chinesischen Aussenministeriums beantragen.
Mehr Informationen finden Sie unter folgende Website: http://www.china-botschaft.de
Touristen- und Gesch?ftsvisum für deutsche Staatsbürger
Fuer Visum sind folgende Behoerden zustaendig:
Botschaft der VR China
Konsulabteilung
Kurfuerstenallee 12
53177 Bonn
Tel: 02 28-95 59 80
Fax: 02 28-36 23 50
Internet: http://www.china-botschaft.de
Aussenstelle der Botschaft der VR China in Bonn
Kurfuerstenallee 12
53177 Bonn
(Konsularbezirk: Bundeslaender Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland, Baden-Wuerttemberg)
Tel: 02 28-95 59 72 2
Fax: 02 28-36 23 50
Internet: http://www.china-botschaft.de
E-Mail: chinesischebotschaft@debitel.net
Buerozeit: Mo.-Fr. 9:00-12:00
Generalkonsulat der VR China
in Hamburg
Elbchaussee 268
22605 Hamburg
(Konsularbezirk: Bundeslaender Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein)
Tel: 040-82 69 75/82 27 60 18
Fax: 040-82 27 60 22
Buerozeit: Mo.-Fr. 9:00-12:00
Generalkonsulat der VR China
in Muenchen
Roman Str. 107
80639 Muenchen
(Konsularbezirk: Bunderland Bayern)
Tel: 089-17 30 16 12
Fax: 089-17 30 16 19
Buerozeit: Mo.-Fr. 9:00-12:00
Z
Zeit
China hat keine Sommerzeit, d.h. es gilt einheitlich Mitteleuropaeische Zeit (MEZ) plus 7 Stunden(Deutschland 12 Uhr mittag = China 19 Uhr abends), waehrend der europaeischen Sommerzeit MEZ plus 6 Stunden (Deutschland 12 Uhr mittag = China 18 Uhr abends).
Zoll
Bei Ihrer Einreise muessen Sie eine Gesundheits- und Zollerklaerung ausfuellen. Von der Zollerklaerung erhalten Sie eine Kopie, die Sie bei der Ausreise wieder vorzulegen haben. Die Einfuhr von Waffen, Rauschgift und Pornographie (weite Auslegung) ist verboten. 400 Zigaretten und 2 Flaschen Spirituosen sowie Devisen in unbegrenzter Hoehe duerfen zollfrei mitgebracht werden. Devisen und Wertsachen (z.B. Kameras) muessen bei der Einreise deklariert werden und zusammen mit der Deklaration bei Ausreise wieder vorgelegt werden. Filmkameras ueber 16 mm sind genehmigungspflichtig.
 
 
Copyright© Beijing Great Wall International Travel Agency,2005 All Rights Reserved
Copyright© WWW.GREATWALLTRAVEL.NET Licence NO. L-BJ-GJ00025(2000-2005) China Travel, China tours
Tel:+86-10-84466033 / 84466032---803 / 84466213 Fax:+86-10-84466212  E-mail:gwita@163bj.com info@greatwalltravel.net